Aktuelle Fortbildungen der dgs-Rheinland

Sie können sich noch kurzfristig für folgende Fortbildungsveranstaltungen der dgs-Rheinland anmelden:

Q2 Dr. Karin Reber: Bausteine sprachheilpädagogischen Unterrichts: Lehrersprache und Wortschatz
am 3. November 2018

A6 Rudi Rhode: Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen – sicheres Auftreten in schwierigen Konflikten mit Schüler*innen
am 1. Dezember 2018

Die Veranstaltungen finden wie gewohnt in der DJH Köln-Riehl, An der Schanz 14, 50735 Köln, statt.
Näheres zu den Inhalten und Zielsetzungen des Kurses finden Sie in der Fortbildungsbroschüre auf unserer Internetseite www.dgs-rheinland.de

Unter dem Button „Fortbildungen“ ist dort auch eine problemlose Online-Anmeldung möglich.

Fortsetzung der Gespräche mit Schulpolitikern zum 9. Schulrechtsänderungsgesetz

Am 5. und 6. Juni berieten der Schulausschuss des Landtags sowie weitere Fachausschüsse im Rahmen einer öffentlichen Expertenanhörung  über den Regierungsentwurf zum 9. Schulrechtsänderungsgesetz (9. SchRÄG) vom 19.03.2013.

Weder die dgs noch einer der mit ihr in der Landesarbeitsgemeinschaft sonderpädagogische Förderung und Inklusion (LAG) kooperierenden Fachverbände BDH und VBS waren zu dieser Anhörung als Experten eingeladen.

Die LAG hat deshalb die schulpolitischen Sprecherinnen aller Landtagsfraktionen um einen Gerichtstermin gebeten. Die Gespräche  sollten möglichst noch vor den weiteren Sitzungen des Schulausschusses im September stattfinden.

Noch vor den Sommerferien  fanden Gespräche mit den schulpolitischen Sprecherinnen der CDU und der PIRATEN statt, in deren Mittelpunkt die auf der Homepage der LAG  (www.lag-sofi-nrw.de) veröffentlichten Positionen zum 9. SchRÄG standen.

Gespräche mit den schulpolitischen Sprecherinnen von FDP und GRÜNEN sind geplant. Die SPD hat auf die Bitte um einen Gesprächstermin bisher nicht geantwortet.

Gespräche mit Schulpolitikern im Landtag NRW

Gemeinsam mit der Vorsitzenden der dgs-Westfalen-Lippe,  dem Vorsitzenden des VBS und einem Vertreter des BdH  hat die dgs-Rheinland im Rahmen der Landesarbeitsgemeinschaft sonderpädagogischer Förderung und Integration  (LAG SoFI) in den letzten Wochen Gespräche mit den schulpolitischen Sprecherinnen der Landtagsfraktionen von CDU, FDP und SPD geführt.

Ein Gespräch mit Sigrid Beer, schulpolitische Sprecherin der Fraktion  Bündnis 90/Die Grünen, ist für Januar geplant. Die Piraten haben auf die Bitte um einen Gesprächstermin bisher nicht geantwortet.

Die Gespräche hatten in erster Linie den Referentenentwurf zum 9. Schulrechtsänderungsgesetz zum  Inhalt. Dabei versuchten wir als Vertreter der LAG unsere Positionen zur sonderpädagogischen Fachlichkeit bei Diagnostik und Förderung, zum Elternwahlrecht, zu den Ausnahmeregelungen bei Beantragung des Feststellungsverfahrens, zu den Unterstützungszentren, zur Auflösung der KsF sowie zur Verordnung über die Schulgrößen  deutlich zu machen.