Die dgs-Landesgruppen in NRW feiern am 18. Mai 2019 ihr 60-jähriges Bestehen

Am 20. Juni 1959 wurden in Bochum die dgs – Landesgruppen Rheinland und Westfalen-Lippe gegründet. Dieses Jubiläum wollen die beiden Landesgruppen im Rahmen einer Jubiläumstagung am 18. Mai 2019 gemeinsam feiern. Sie findet statt im Hotel Mercure Bochum City. Das Hotel liegt verkehrsgünstig nur ca 100 m vom Hauptbahnhof Bochum entfernt.

Das Tagungsprogramm, die Mitwirkenden und die Möglichkeit der Anmeldung finden Sie oben unter 60 Jahre dgs NRW.

Aktuelle Fortbildungen der dgs-Rheinland

Sie können sich noch kurzfristig für folgende Fortbildungsveranstaltung der dgs-Rheinland anmelden:

A1    Dr. Nicole Bruning
Autismus-Spektrum-Störungen im Kindes- und Jugendalter
am 23. März 2019

Die Veranstaltung findet wie gewohnt  in der DJH Köln-Riehl,  An der Schanz 14, 50735 Köln, statt.
Die Kosten belaufen sich auf 90 Euro für Mitglieder der dgs und 120 Euro für Nichtmitglieder.
Näheres zu den Inhalten und Zielsetzungen des Kurses finden Sie in der Fortbildungsbroschüre auf unserer Internetseite www.dgs-rheinland.de
Unter dem Button „Fortbildungen“ ist dort auch eine problemlose Online-Anmeldung möglich.

Aktuelle Fortbildungen der dgs-Rheinland

Sie können sich noch kurzfristig für folgende Fortbildungsveranstaltungen der dgs-Rheinland anmelden:

Q2 Dr. Karin Reber: Bausteine sprachheilpädagogischen Unterrichts: Lehrersprache und Wortschatz
am 3. November 2018

A6 Rudi Rhode: Wenn Nervensägen an unseren Nerven sägen – sicheres Auftreten in schwierigen Konflikten mit Schüler*innen
am 1. Dezember 2018

Die Veranstaltungen finden wie gewohnt in der DJH Köln-Riehl, An der Schanz 14, 50735 Köln, statt.
Näheres zu den Inhalten und Zielsetzungen des Kurses finden Sie in der Fortbildungsbroschüre auf unserer Internetseite www.dgs-rheinland.de

Unter dem Button „Fortbildungen“ ist dort auch eine problemlose Online-Anmeldung möglich.

Fortsetzung der Gespräche mit Schulpolitikern zum 9. Schulrechtsänderungsgesetz

Am 5. und 6. Juni berieten der Schulausschuss des Landtags sowie weitere Fachausschüsse im Rahmen einer öffentlichen Expertenanhörung  über den Regierungsentwurf zum 9. Schulrechtsänderungsgesetz (9. SchRÄG) vom 19.03.2013.

Weder die dgs noch einer der mit ihr in der Landesarbeitsgemeinschaft sonderpädagogische Förderung und Inklusion (LAG) kooperierenden Fachverbände BDH und VBS waren zu dieser Anhörung als Experten eingeladen.

Die LAG hat deshalb die schulpolitischen Sprecherinnen aller Landtagsfraktionen um einen Gerichtstermin gebeten. Die Gespräche  sollten möglichst noch vor den weiteren Sitzungen des Schulausschusses im September stattfinden.

Noch vor den Sommerferien  fanden Gespräche mit den schulpolitischen Sprecherinnen der CDU und der PIRATEN statt, in deren Mittelpunkt die auf der Homepage der LAG  (www.lag-sofi-nrw.de) veröffentlichten Positionen zum 9. SchRÄG standen.

Gespräche mit den schulpolitischen Sprecherinnen von FDP und GRÜNEN sind geplant. Die SPD hat auf die Bitte um einen Gesprächstermin bisher nicht geantwortet.