Sprachtreff Essen 2018

1. Sprachtreff Ruhr und Mitgliederversammlung
der dgs-Landesgruppe Rheinland
am 05. Mai 2018

Ort

Hotel Franz, Steeler Straße 261, 45138 Essen
www.hotel-franz.de

Thema

Unterstützte Kommunikation (UK) gilt als Oberbegriff für pädagogische und therapeutische Maßnahmen bei Menschen, die sich (noch) nicht oder nicht (mehr) ausreichend lautsprachlich ausdrücken können. Sie benötigen alternative oder ergänzende Kommunikationsmöglichkeiten, die ihnen eine erfolgreiche Kommunikation und gesellschaftliche Teilhabe (z.B. in der Schule) ermöglichen. Dabei sind die Methoden und Mittel der UK vielfältig und müssen individuell angepasst werden. Sie reichen von einfachen Gesten bis hin zu hochmodernen, elektronischen Hilfen und sind nur im Rahmen einer multiprofessionellen Umfeldarbeit umsetzbar.

Durch ihre Expertise sind schulische Sprachheilpädagogen (in inklusiven Settings) und Sprachtherapeuten ein wichtiger Faktor in der erfolgreichen Etablierung von UK im Alltag kommunikationsbeeinträchtigter Schüler.

Im Rahmen des ersten Sprachtreffs Ruhr möchte die dgs Rheinland ihre Mitglieder einladen, den Blick über den Tellerrand der klassischen Spracherwerbsstörungen zu richten und alltagsrelevante Chancen der UK (auch an der Förderschule Sprache) gemeinsam mit hochkarätigen UK-Experten zu beleuchten.

Die drei exemplarischen Fragestellungen der Vorträge lassen sich dabei sowohl für spezifisch sprachtherapeutische Interventionen als auch für die schulische Förderung nutzen:

  1. Welche Wörter sind in der (unterstützten) Kommunikation besonders wichtig?
    Herr Prof. Boenisch wird in seinem Vortrag die Bedeutung von Kern- und Randvokabular in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen praxisnah erläutern.
  1. Welche Möglichkeiten bieten körpereigene Kommunikationsformen?
    Im zweiten Vortrag wird Frau Appelbaum den möglichen Einsatz von Gebärden in der Sprach- und Kommunikationsförderung in unterschiedlichen Settings erörtern.
  1. Wie lässt sich die Zusammenarbeit aller Beteiligter effektiv gestalten?
    Frau Dr. Giel und Frau Dr. Liehs werden abschließend das Konzept Moderierter Runder Tische vorstellen und konkrete Umsetzungsbeispiele aufzeigen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit diesem innovativen und zukunftsorientierten Thema!

Programm

9:30 Uhr Stehcafé
10:00 Uhr Begrüßung und Mitgliederversammlung
(Gäste sind willkommen)

  • Bericht des Vorstands über die Arbeit des vergangenen Jahres und zukünftige Arbeitsvorhaben
  • Kassenbericht
  • Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstands
  • Wahl der Delegierten für die Delegiertenversammlung am 20.09.2018 in Rostock
  • Anträge der LG Rheinland an die Delegiertenversammlung in Rostock

Anträge an die Mitgliederversammlung bis zum 01. Mai an:
schaus@dgs-rheinland.de

11:30 Uhr Begrüßung und Einführung in das Thema Unterstützte Kommunikation
11:45 Uhr Prof. Dr. Jens Bönisch und Mitarbeiter, Köln:
Kern- und Randvokabular in der Unterstützten Kommunikation
12:45 Uhr Mittagspause mit Buffet (im Tagungsbeitrag inbegriffen)
13:45 Uhr Birgit Appelbaum, Moers:
Gebärden im sprachtherapeutischen Unterricht und in der Sprachtherapie
14:45 Uhr Kaffeepause
15:15 Uhr Dr. Barbara Giel / Dr. Andrea Liehs, Moers:
Runde Tische in Schule und Praxis als Voraussetzung für gelingende sprachtherapeutische Intervention
16:15 Uhr Abschluss

Anmeldung

Anmeldung online unter: www.dgs-rheinland.de/sprachtreff/anmeldung
Die Veranstaltung bietet 4 Fortbildungspunkte.

Teilnahmegebühr

(inkl. Getränke u. Mittags-Buffet):

  • dgs-Mitglieder: 50,– € (Studierende/LAA als Mitglieder: 25,– €)
  • Nicht-Mitglieder: 75,– €