Herzlich Willkommen

Aktuelle Fortbildungen der Landesgruppe Rheinland

Sie können sich noch kurzfristig für folgende Fortbildungsveranstaltungen der dgs-Rheinland anmelden:

A9/2016         30.09./01.10.2016                                                                                                       Ursula Franke, Frederik Pfeiffer: Einführung Autismus-Spektrum- Störung (ASS) und Vorstellung  der Methoden PECS und TEACCH

A11/2016       25.11.2016                                                                                                  Hans-Joachim Motsch: ESGRAF 4-8 – Der  Grammatiktest. Evidenzbasierte  Diagnostik grammatischer  Störungen im Vorschul- und  Schulalter

Die Veranstaltungen finden wie gewohnt in der DJH Köln-Riehl, An der Schanz 14, 50735 Köln, statt.

Näheres zu den Inhalten und Zielsetzungen der Kurse finden Sie in der Fortbildungsbroschüre auf unserer Internetseite www.dgs-rheinland.de.

Unter dem Button „Fortbildungen“ ist dort auch eine problemlose Online-Anmeldung möglich.

Veranstaltungshinweis: dgs-Bundeskongress 2016 in Hannover

dgs-Bundeskongress_2016_Hannover

Vom 15. bis zum 17. September 2016 wird der 32. Bundeskongress der Deutschen Gesellschaft für Sprachheilpädagogik (dgs) e.V. in Hannover stattfinden. Es erwartet Sie ein interessantes und vielfältiges Programm. Eine Übersicht erhalten Sie hier.

Die Anmeldung und weitere Informationen zum Kongress finden Sie auf der Homepage des Bundeskongresses unter www.dgs-bundeskongress.de                                         Die Frist für den Frühbuchertarif ist bis zum 15.Juni 2016 verlängert.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme am Kongress!

dgs im Schulministerium

Auf Bitte der Vorsitzenden der beiden dgs-Landesgruppen Westfalen-Lippe und Rheinland fand am 06. Juni 2016 ein Gespräch im Schulministerium statt. An dem Termin nahmen seitens des MSW Frau LMR’in Mauermann, Frau MR’in König und drei Mitarbeiter/innen teil. Die dgs war durch Uta Kröger und Theo Schaus vertreten.

Die dgs hatte um diesen Gesprächstermin gebeten, um u. a. ihre Stellungnahme zum AO-SF-Änderungsentwurf für den Bereich der Sekundarstufe II zu erläutern. Daneben wurden in dem Gespräch eine Reihe weiterer Punkte angesprochen.

Um den Beitrag weiterzulesen, klicken Sie bitte hier.

Die FDP-Fraktion im Düsseldorfer Landtag fordert, Kinder und Jugendliche mit Sprachbehinderung angemessen zu unterstützen

Die Gespräche der dgs mit der schulpolitischen Sprecherin der FDP im Düsseldorfer Landtag, Frau MdL Yvonne Gebauer, führten zu einem Antrag an den Landtag. Darin fordert die FDP u. a. :

  • „bei der weiteren rechtlichen Ausgestaltung der Inklusion auch für junge Menschen mit einer weiterhin bestehenden Sprachbehinderung in der Sekundarstufe II sowohl an allgemeinen Schulen als auch an spezialisierten Förderschulangeboten die notwendige Förderung zu ermöglichen
  • bei entsprechend vorliegenden Voraussetzungen dann auch im Bereich der Sekundarstufe II den Förderschwerpunkt Sprache bei der Gewährung von Nachteilsausgleichen zu berücksichtigen.“

Den genauen Wortlaut des Antrags (Drucksache 16/12110) finden Sie hier.