Schreibförderung bei Migranten – Handreichung für die Sekundarstufe I

Immer mehr Schülerinnen und Schüler mit einer nicht deutschen Muttersprache verfügen über unzureichende Deutschkenntnisse. Studien belegen, dass sogar Migranten, die in der dritten Generation in Deutschland leben, abnehmende Fähigkeiten im Umgang mit der deutschen Sprache zeigen. Die Schwierigkeiten dieser Kinder und Jugendlichen fallen jedoch oft erst auf, wenn die Erwartungen an das schriftliche Ausdrucksvermögen steigen.

Die Handreichung „Schreiberfolg ermöglichen“ zielt auf eine Verbesserung der Schreibkompetenz von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund in der Sekundarstufe I. Lehrerinnen und Lehrer finden darin Tipps zum Umgang mit Parallelarbeiten und Aufgabenbeispielen im Fach Deutsch, Informationen über die Entwicklung der Schreibkompetenz sowie nützliche Hinweise und Hilfen – von der Checkliste für Arbeitstechniken bis hin zu allgemeinen Informationen über Besonderheiten ausgewählter Herkunftssprachen wie Türkisch, Russisch oder Polnisch.

Die Handreichung „Schreiberfolg ermöglichen“, hrsg. vom Landesinstitut für Schule, ist unter der Bestellnummer 4506 für 8.00 Euro zuzügl. Versandkosten beim DruckVerlag Kettler, Postfach 1150, 59193 Bönen zu bestellen.