MSW – Expertenrunde zum Förderschwerpunkt Sprache




Frau Mauermann, für Förderschulen zuständige Ministerialrätin im MSW, hatte für Freitag, 21.05.2010, Dezernenten und Koordinatoren der Bezirksregierungen, Vertreter der Verbände dgs und vds sowie die SQ-Schulleitungen aus vier Kompetenzzentren bzw. Kompetenzregionen zu einem Entwicklungsgespräch eingeladen. Zielsetzung war der Erfahrungsaustausch an Hand von „Good practice“-Beispielen und Problemfeldern in den KsF. Es sollten erste Überlegungen zur konzeptionellen Weiterentwicklung der KsF unter Berücksichtigung der Besonderheiten des Förderschwerpunkts Sprache angestellt werden.

Das Fachgespräch, an dem auch der Leiter der Gruppe 51, Herr RB’r Ralph Fleischhauer, teilnahm, fand in einer offenen und wertschätzenden Atmosphäre statt. Besonders ausführlich wurde die Eingangsklasse thematisiert. Einig war man sich, dass der Qualitätsstandard der Förderschule Sprache erhalten bleiben muss. Bezüglich der für sprachbehinderte Schülerinnen und Schüler optimalen Organisationsformen blieben noch viele Fragen offen.

Bei dieser Gelegenheit überreichte ich Frau Mauermann das Positionspapier der dgs-Rheinland zum Pilotversuch.