Achtung: Tagungsortänderung für die Fortbildung A 7 am 05.12.2020 von Frau Dr. Annette Fox-Boyer

Die Fortbildung Kindliche Aussprachestörungen – Differentialdiagnostik und evidenzbasierte Therapie findet an einem anderen Ort statt. Tagungsort ist jetzt das DJH City Hostel, An der Schanz 14 in Köln. Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns, Sie auch dort begrüßen zu dürfen. Alle bereits angemeldeten Personen erhalten dazu noch eine persönliche Information.

Einladung zur 1. Digitalen Mitgliederversammlung

am 20. Juni 2020

11.00 Uhr        Mitgliederversammlung

  • Bericht des Vorstands über die Arbeit im vergangenen Jahr und zu zukünftigen Vorhaben
  • Kassenbericht
  • Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstands
  • Wahl der Delegierten für die Delegiertenversammlung am 17.09.20 in Berlin
  • Anträge an die Mitgliederversammlung*
  • Aussprache

12.30 Uhr Ende der Veranstaltung

______________________________________________________________________

* Anträge und/oder Wahlvorschläge bitte bis zum 01.06.2020 an: bastians@dgs-rheinland.de.

WICHTIG * WICHTIG * WICHTIG

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis 10.06.20 unter bastians@dgs-rheinland.de an,damit wir Ihnen die digitalen Zugangsdaten zusenden können.

Die dgs trauert um Heribert Gathen

Die dgs trauert um Heribert Gathen

Heribert Gathen ist am 24.02.2020 im Alter von 82 Jahren von uns gegangen. Leider haben wir erst jetzt vom Tod unseres langjährigen Mitglieds und ehemaligen Vorsitzenden der dgs-Rheinland erfahren.

Er war der Sprachheilpädägogik und der dgs in vielfältigen Funktionen verbunden. Auf überregionaler Ebene kennen ihn viele dgs-Mitglieder als Wahlleiter. Mit rheinischem Humor und Akribie hat Heribert Gathen etliche Wahlen auf Bundes- und Landesebene geleitet und stets für deren korrekten und zügigen Ablauf gesorgt. Seinem Antrag auf der Delegiertenversammlung in Halle 2002 ist zu verdanken, dass die „Arbeits- und Fortbildungsveranstaltungen der dgs“ künftig offiziell „Kongress“ heißen.

Von 1983 bis 1985 und von 1987 bis 1991 war Heribert Gathen Landesgruppenvorsitzender im Rheinland. Danach war er 12 Jahre lang als Referent für die Belange der Kommunalen Hilfen für Sprachbehinderte tätig. Anfang der 90er Jahre hat er die Landesgruppe dabei unterstützt, ein erstes Fortbildungsverzeichnis ins Leben zu rufen, und in dieser Zeit immer wieder Texte für den Mitgliederbrief verfasst. Neben seiner Tätigkeit als Schulleiter an Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen war er Mitautor von Schulbüchern und Förderheften. Bis zu seiner Querschnittslähmung war er außerdem als Prüfungsvorsitzender bei 1. Staatsprüfungen für das Lehramt für Sonderpädagogik an der Universität Köln tätig.

Auch als Pensionär und trotz seiner gravierenden Erkrankung nahm Heribert Gathen interessiert am Verbandsleben teil. Leider konnte er in den letzten Jahren nicht mehr an Mitgliederversammlungen, Jubiläen und Kongressen teilnehmen. Aber er blieb bis zuletzt dgs-Mitglied und aktiver Leser der Praxis Sprache.

Anlässlich der Verabschiedung von Heribert Gathen als Referent für die Belange der Kommunalen Hilfen für Sprachbehinderte schrieb Dieter Schönhals bereits 2004 im Mitgliederbrief : « Heribert, wir bedanken uns für das Geleistete » und : « Mit ihm hat sich eine Persönlichkeit …  verabschiedet, der die dgs – nicht nur im Rheinland – viel zu verdanken hat. »

Dem schließen sich der aktuelle Vorstand und der Beirat der dgs-Rheinland anlässlich seines Todes  an. Wir werden Heribert Gathen in dankbarer Erinnerung behalten.

Dieter Schönhals/Theo Schaus